www.Abtreiber.com

Wenn ihr die Augen nicht braucht, um zu sehen,

 werdet ihr sie brauchen, um zu weinen!

 Jean Paul (1763-1825)

Home
News
Abtreiber
Abtreiber-Lobby
Kliniken
Anzeigen
...und danach
Visionen
Links

 

Herzschlag

eines Kindes

(10. Schw. woche)

Wo eine Gesell-schaft sich dazu verführen läßt, be-stimmte Personen als nicht voll menschlich und daher minderwertig und ohne Anspruch auf Achtung zu be-trachten, dort sind die kulturellen Vor-aussetzungen für einen menschlichen Holocaust gegeben.

 

Ronald Reagan "Recht zum Leben" S.24/25

 

News

2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008

Öffnet sich 2018
wieder das "Tor nach Auschwitz?"
Tötungsbefürworter
kämpfen für ein straffreies
Werben für das Töten von Menschen
(z.Zt. noch vor deren Geburt)
und für
eine Entscheidungsfreiheit zum
Töten von Menschen.
(z.Zt. noch vor deren Geburt)

Das Töten eines Menschen,
(vor oder nach seiner Geburt)
ein verabscheuungswürdiges Verbrechen,
ist und bleibt rechtswidrig !

 

Es ist kein schlechter Scherz!
Politiker diskutieren heute im Bundestag, ob
Tötungsmediziner künftig straffrei
Töten als Dienstleistung anbieten können

22.02.2018

Kasseler Gynäkologen kämpfen
für ein Recht zum Töten
von Kindern vor deren Geburt

17.02.2018

Bitte unterstützen!
Brief an Merkel und Seehofer
wegen § 219a StGB

03.02.2018

Massentöterin von ungeborenen Kindern
eine Lebensschützerin?

27.01.2018

Wie groß ist der Einfluß der
Abtreibungslobbyisten
auf die "Unwort-des Jahres-Jury" ?

14.01.2018

"Chrismon" und Verlag
mit großen Geschossen
gegen Petitions-Unterstützer

12.01.2018

Skandal in der Evangelischen Kirche:
Chefredakteurin von "chrismon"
stellt sich gegen ihre Kirche

07.01.2018

 Tötungsspezialistin für ungeborene Kinder,    
Nora Szasz aus Kassel, prahlt mit der Werbung für ihr Tötungsgeschäft

02.01.2018

 

 

 nach oben

 

 

Wir prangern heute lieber die Verbrechen der Vergangenheit an
 aber versäumen es, die Verbrechen der modernen "Demokratie" zu bekämpfen.

Tierschutz:  Ja Menschenschutz:  Nein

"Ist nicht die ganze Geschichte der Menschheit
auch eine Geschichte der mißbrauchten Freiheit?"
                                       Papst Johannes Paul II.

 

Und niemand sage, er hätte das alles nicht gewußt!

 
 

Wichtiger Hinweis: Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf dieser Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.
Für all diese Links gilt: " Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen."
 

 

 

 

Zustelladresse:
Initiative Nie Wieder!
- Klaus Günter Annen -
Cestarostr. 2, D-69469 Weinheim

E-Mail