www.Abtreiber.com

Wenn ihr die Augen nicht braucht, um zu sehen,

 werdet ihr sie brauchen, um zu weinen!

 Jean Paul (1763-1825)

Home
News
Abtreiber
Abtreiber-Lobby
Kliniken
Anzeigen
...und danach
Visionen
Links

 

Herzschlag

eines Kindes

(10. Schw. woche)

Wo eine Gesell-schaft sich dazu verführen läßt, be-stimmte Personen als nicht voll menschlich und daher minderwertig und ohne Anspruch auf Achtung zu be-trachten, dort sind die kulturellen Vor-aussetzungen für einen menschlichen Holocaust gegeben.

 

Ronald Reagan "Recht zum Leben" S.24/25

 

News

2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008

 

"WO RECHT ZU UNRECHT WIRD,
WIRD WIDERSTAND ZUR PFLICHT,
GEHORSAM ABER VERBRECHEN!"

                                                             Papst Leo XIII.(1891)

 

Auch darüber müssen wir reden:
Von Abtreibern, Beihilfetätern und Mitwissern

 

Wie reagieren Tötungsspezialisten nach 218 StGB
auf die Änderung des Werbeverbots (§ 219a)

 

Ab wann ist der Mensch ein Mensch?
Hier zur BZgA - Broschüre:

Radikal-Feministen "graben das Kriegsbeil aus"
Am 12.12.2019 im Visier: Landgericht Gießen

07.12.2019

Folgen pervertierten Denkens?
Abtreibungswillige "Altdorfer Mütter"
haben es nicht weit zum Kinderabtreiben

05.12.2019

Medizinerin aus Heidelberg kämpft gegen MenschenRecht auf Leben für ALLE

24.11.2019

Entsetzen um den
Passauer Abtreiber Michael Spandau

19.10.2019

So werben die Tötungs-Mediziner
in Österreich

05.10.2019

Wie viele TötungsSpezialisten (nach 218)
braucht Deutschland ?

18.09.2019

Bundes(ärzte)kammer zeigt sich erfreut
Kinderabtreiber-Liste auf 215 angestiegen

07.09.2019

Wir dürfen nicht mehr schweigen!
Stoppt den Abtreibungs-Wahn

07.08.2019

74 JAHRE NACH AUSCHWITZ UND MAUTHAUSEN
Medizinstudenten haben Angst, das Handwerk
des Tötens (nach 218) nicht richtig zu erlernen

15.07.2019

GRÜNE -Ideologie:
Küken schreddern o. vergasen = NEIN
Kinder zerstückeln o. vergiften = JA

14.07.2019

Bundesverdienstkreuz für Gesetzesbrecher?

21.06.2019

Abtreibungslobbyisten bedienen
sich der Lügen

24.05.2019

Steht Berliner Gericht vor einem Dilemma ?
Anklage gegen zwei Medizinerinnen / Causa 219a

23.05.2019

"Newcomer-Tötungsspezialisten"
wollen unsere Zukunft zerstören

13.05.2019

 Kersten Artus, linke Journalistin, Landesvorsitzende
der "Pro" Familia Hamburg und Trauerrednerin
 kann das Lügen nicht lassen

27.04.2019

Abtreibungen: "Schlimmer als der Holocaust"

25.04.2019

 An Ihren Händen , Frau Kristina Hänel,
 klebt Blut, viel Blut!

04.04.2019

Leonid Breschnew am 22.April 1970

19.03.2019
Werden abgetriebene Babys für die Herstellung von Impfstoffen genutzt? 10.02.2019

Ein großer Wurf,
der Referentenentwurf §219a ?
Wie Menschenrechte mit Hilfe der CDU/CSU demontiert werden!

03.02.2019

Zum heutigen Aktionstag
gegen
Menschenrechte für ALLE

26.01.2019

Initiative "Nie Wieder!" zur
219-Kampagne der Tötungsbefürworter

24.01.2019

Sie kämpfen wie Besessene
 für ein Recht auf Werbung
und Tötung eines Kindes nach 218

06.01.2019

Abtreiberin Kristina Hänel erklärt
den "dummen Deutschen" den Unterschied
zwischen Werbung und Information

05.01.2019
 
 

Wichtige ältere Beiträge

 

Beiträge zum Thema § 219a

Europäischer Gerichtshof stärkt die Meinungsfreiheit
der Lebensrechtler in ganz Europa

- Eine Dokumentation eines langen Rechtstreites

 

Rechtswidrig - aber trotzdem erlaubt
 - das vorgeburtliche Tötungsgesetz des
BVerfG vom 28.5.1993

 

Das sich im Mutterleib entwickelnde Leben steht als selbständiges Rechtsgut unter dem Schutz der Verfassung
- BVerfG 25.2.1975 -

 

 

 

Wir prangern heute lieber die Verbrechen der Vergangenheit an
 aber versäumen es, die Verbrechen der modernen "Demokratie" zu bekämpfen.

Tierschutz:  Ja Menschenschutz:  Nein

"Ist nicht die ganze Geschichte der Menschheit
auch eine Geschichte der mißbrauchten Freiheit?"
                                       Papst Johannes Paul II.

 

Und niemand sage, er hätte das alles nicht gewußt!

 
 

Wichtiger Hinweis: Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf dieser Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.
Für all diese Links gilt: " Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen."
 

 

 

 

Zustelladresse:
Initiative Nie Wieder!
- Klaus Günter Annen -
Cestarostr. 2, D-69469 Weinheim

E-Mail

Wichtiger Hinweis:
Die "Initiative Nie Wieder" arbeitet auch für die Zeitgeschichte. Spätere Generationen sollten es einmal bei ihren Recherchen einfacher haben.
Deshalb finden Sie auf dieser Homepage bewusst auch ältere Meldungen, Dokumente, Adressen etc., die nicht immer den aktuellen Stand wiedergeben. Für gute und lückenlose Recherchen sind Archive unerlässlich.
Je nach dem, wie Sie die auf unserer Homepage befindlichen Information nutzen wollen, bitten wir diesen Umstand zu berücksichtigen. Danke!


 

 

Datenschutz:
Mit dem 25.5.2018 tritt eine neue Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) in Kraft.
Durch www.abtreiber.com werden von der „Initiative Nie Wieder“ keine Daten gesammelt bzw. diese gespeichert.
Sollten Sie mit uns über das Internet in Kontakt gekommen sein, werden wir, Ihrer Zustimmung voraussetzend, Ihren Namen und die E-Mail-Adresse speichern.
Diese Speicherung wird auf Ihren Wunsche hin umgehend gelöscht.

Weinheim, 24.5.2018
Klaus Günter Annen